· 

Wie selbstbewusst stehst Du hinter und zu Dir? 5 Schritte, die‘s jetzt für Dich leichter machen

Ein Orthopäde erzählte mir, Regine vor einiger Zeit, Patienten, die nicht den Kopf drehen können, sondern nur den gesamten Rumpf, um nach links oder rechts zu schauen, reagieren auf seinen Hinweis mit Unverständnis. Er sagt ihnen „Merken Sie, dass Sie Ihren gesamten Rumpf drehen, um nach links oder rechts zu sehen, anstatt nur den Kopf?“ 

Die Patienten sind vollkommen überzeugt, dass sie nur den Kopf drehen.

Wenn der Orthopäde sie an der Hüfte festhält und sie bittet, jetzt den Kopf zu drehen, erst dann merken sie ihre Blockierung im Kopf-Hals-Schulterbereich. Und nur dann. Sie haben sich also eine ‚Krückenhaltung‘ – meine Wortschöpfung ;) - angeschafft.

 

Solche ‚Krückenhaltungen‘ gibt’s auch im seelisch-emotionalen, also psychischen Bereich.

Wenn ich Dich fragen würde: „Bist Du selbstbewusst? Stehst Du hinter Dir?“, antwortest Du sicher wie die meisten: „JA, klar.“ Obwohl ich genau das Gegenteil bei Dir mit meinen geschulten Lebensberaterin- & Erfolgscoach-Augen und meinen Seelenheilerin-Augen beobachtet habe. Deine ‚Krückenhaltung‘ oder auch Ego genannt, hält Dich im Glauben gefangen, Du seist selbstbewusst.

 

Die wenigsten Menschen in DACH sind wirklich selbstbewusst. Prüfe selbst, wie ehrlich Du mit Dir bist, anhand dieser beiden Testsituationen.

Der Blog als Podcast
Einfach auf das Bild klicken und
Du hörst ihn

Viel Spaß beim Hören und klasse Ergebnisse beim Umsetzen für Dich! 


Testsituationen – wie fühlst und reagierst Du, wenn Dir Folgendes passiert?

 

Situation 1 | Deine Kollegin oder Freundin sagt zu Dir: „Deine Bluse heute gefällt mir gar nicht“. Deine Reaktion? Bist Du verunsichert, rennst zum nächsten Spiegel und denkst „Mhm… ja, irgendwie hat sie recht. Die Bluse ist wirklich nicht so schön. Eher altbacken.“ Zuhause angekommen, sortierst Du sie gleich aus, obwohl diese Bluse eine Deiner Lieblingsblusen war.

Ertappt? ;)

 

Situation 2 | Jemand spricht Dir eine ganz kurze gehetzte Nachricht auf den AB und verschiebt ohne weitere Erklärung, Euren Termin. Das habe ich grad selbst erlebt. Früher hätten bei dieser Situation meine Selbstzweifel so stark gewunken, wodurch mich diese kurze Nachricht noch Tage und Nächte lang beschäftigt hätte.

Denn, ich gegrübelt bis in den Schlaf in Dauerendlosschleifen: „Wie hat er das gemeint?“ „Mag er mich jetzt nicht mehr?“ „Was mache ich jetzt?“

Ähnliches auch so erlebt?

 

Wenn Du jetzt mindestens ein Mal "JA" gesagt hast, "so geht’s mir auch", dann bist Du ehrlich zu Dir.

 

Wenn Du zwei Mal NEIN gesagt hast, „kenne ich von mir so nicht“, dann hast Du entweder ein superstabiles Selbstbewusstsein oder Du drehst halt noch den ganzen Rumpf beim nach links und rechts Drehen. Sprich, Du magst nicht wirklich in den Spiegel der Selbsterkenntnis schauen, sondern lieber in den der Verdrängung (‚Krückenhaltung‘).

 

Bei Ersterem solltest Du stolz auf Dich sein.

Bei letzterem solltest Du Dir leidtun, weil dann keine Lebenserleichterung und wirkliche Stärkung Deines Selbstbewusstseins, Deiner Selbstsicherheit für Dich möglich ist.

 

Du hast das aber doch verdient.

 

Grübeleien und Verunsicherungen kosten Dich nämlich unheimlich viel Zeit und Energie, Deine Lebenszeit, Deine Lebensenergie!

 

Mit echtem Selbstbewusstsein reagierst Du souveräner

Mit echtem Selbstbewusstsein – und glaub‘ mir, bis dahin waren für mich einige Heilungs- und Transformationsprozesse nötig – und auch für Dich wären es die einen oder anderen, reagierst Du wie ich heute, nämlich so ….

 

Situation 1 | „Pech für sie, wenn ihr meine Bluse nicht gefällt. Dann muss sie halt wegschauen. Ich mag sie und werde sie weiterhin anziehen!“

 

Situation 2 | „Mhm, was er wohl hat? Der Arme, irgendwas Unschönes muss ihm wohl passiert sein. Er meldet sich sicher, wenn’s wieder besser ist.“ Dann ist die Sache HEUTE für mich erst einmal erledigt, weil ich dank meiner geschulten Intuition heute spüre, dass seine Absage nix, aber auch rein garnix mit mir zu tun hat. Welch‘ Leichtigkeit.

 

 

Das ist HINTER DIR STEHEN.

Das ist SELBSTBEWUSST und VOLLER SELBSTVERTRAUEN. Das ist SELBSTSICHERHEIT – zumindest wie wir es verstehen und wie wir's mit unseren Kundinnen und Kunden trainieren. 

Verbesserung und Erleichterung kommt, wenn Du ehrlich mit Dir bist und diese 5 Schritte gehst

  1. Erkenne, wie Du Dich grad fühlst
    Ob Du unsicher bist, voller Selbstzweifel, vorausgesetzt, Du willst mehr Lebensfreude und ein leichteres Leben. Dann frage Dich „Wie will ich denn wirklich sein? Wie will ich die Situation ab sofort für mich haben?"

    Nimm‘ nochmal die Situation 1 von oben als Beispiel: „Ich möchte ab sofort nur noch Menschen in meinem Leben haben, die mich wertschätzen und ihre „schlauen“ ungefragten Bewertungen für sich behalten. Die mich nicht damit verunsichern und sich selbst sicherer fühlen wollen.“


  2. Wie sollen diese Menschen jetzt sein, die Du in Deinem Leben haben willst?
    Also, welche Eigenschaften, welche Charakterzüge, welche Deiner Interessen sollen sie teilen? Wie wünschst Du Dir ihr Verhalten, ihre Wertschätzung Dir gegenüber? Überlege Dir das und schreibe es Dir auf.


  3. Sei Du selbst schon wie die Menschen, die Du ab sofort in Deinem Leben haben möchtest
    Du ziehst nämlich genau die Menschen in Dein Leben, die ähnlich sind wie Du. Das ist das Lebensgesetz der Anziehung oder Resonanz. Bist Du bspw. unsicher, weil voller Selbstzweifel, strahlst Du das aus. Dann findest Du Menschen, die ebenfalls unsicher sind. Sie sind es auch, die Dich kritisieren, um Dich noch unsicherer zu machen, damit sie sich stärker fühlen können.

    Damit ist Dir aber nicht geholfen. Also ehrlich Dir selbst gegenüber sein, Deine Unsicherheitsquellen heilen lassen (#Seelenheilung) und an Deiner Ausstrahlung feilen, das ist mein Tipp.


  4. Mach‘ Dich auf den Weg, diese Menschen zu finden, werde aktiv!
    Sagen wir mal, Du hast Spaß am Bergwandern. Hier ist’s in der Regel so, dass Menschen mit gleichem Interesse, die Natur lieben, gut mit ihr umgehen, also auch mit sich. Und wenn sie’s mit sich tun, dann auch mit Dir. Also solltest Du Dich jetzt einer Wandergruppe anschließen, etwaige Ängste, allein dorthin zu gehen, überwinden, also Dich u. a. autosuggestiv stärken.

    Und mit höchster Wahrscheinlichkeit, hast Du dort genau das, was Du Dir vorstelltest: Wertschätzung und gute Behandlung. Angenommen sein, wie Du bist, egal, was Du anhast. Das fühlt sich so gut an, glaub‘ mir.


  5. Feiere Deine Erfolge und sei dankbar dafür
    Also, wenn Du jetzt dort warst, weil Du Deine anfängliche Angst davor überwunden hattest, dann sei stolz auf Dich. Du bist wieder einen Schritt weiter. Dann freue Dich und tanze durch Deine Wohnung. Trinke einen (alkoholfreien) Sekt und stoße auf Dich an. Sei dankbar, dass Du diese Menschen gefunden hast. Auch wir sind sehr stolz auf Dich. 

Dann fängst Du mit Deinem nächsten Thema wieder bei Punkt 1 an. Du wirst sehen, mit der Zeit wird Dein Leben auf diese Weise immer leichter, weil Du jetzt was für Dich tust und hinter Dir stehst. Du wirst selbstbewusster und selbstsicherer. Zudem lernst Du Dich auch immer besser kennen! 

Löse jetzt noch die innerer Schweinhund-Problematik

Höre auf, Dir was vorzumachen und sei ehrlich mit Dir. Wenn Du eine Ausrede hast, wie „jetzt noch nicht“ oder „ich hab‘ grad keine Zeit zum Wandern, weil die Kinder noch klein sind“… - dann wird’s nix. Dann hast Du das gleiche Problem wie die oben beschriebenen Patienten - Du verdrängst, anstatt jetzt Dein Leben für Dich in Richtung Leichtigkeit und Lebensfreude durch mehr Selbstsicherheit zu verbessern. Also kommst Du nicht gegen Deinen inneren Schweinehund an. Dabei solltest Du doch die Führerin/der Führer in Deinem Leben sein.

 

Leichter geht' für Dich, Dein Wunschziel zu erreichen, wenn wir gemeinsam darauf hinarbeiten. Einerseits habe ich schon für mich erreicht, wo Du noch hinwillst, weiß also wie’s geht und andererseits bringe ich, Regine Dich immer wieder auf Deinen Wunschpfad zurück, wenn Du kurz davor bist, gegen Dein Ego (‚Krückenhaltung‘) oder Deinen inneren Schweinehund zu verlieren.

 

Mit meiner Anleitung, meinem Coaching inkl. Heilen Deiner tiefen Ursachen (#Seelenheilung), erreichst Du Dein Wunschziel und – ein leichteres Leben mit weit mehr Lebensfreude als bisher. Denn wir haben die tiefen Ursachen Deiner Selbstzweifel gelöst, damit Du mehr Sicherheit gewinnen kannst, selbstbewusster bist.

 

Also, mach’s Dir doch endlich leicht und lass‘ uns gemeinsam Deinen inneren Schweinehund besiegen und Dich rundum stärken.

Eine super Nachricht für Dich: am 15. September 2021 können wir das direkt mit unserem Premiumprogramm >>„Die selbstbewusste Heldin erwacht in Dir“. Hier erkennst Du mit der Zeit, wie WERTVOLL Du bist, was Du wirklich verdient hast, wie Du hinter Dir stehst und wie Du die Menschen in Dein Leben ziehst, die zu Dir passen, die Dich WERTSCHÄTZEN und ebenfalls hinter Dir stehen.

 

Du wirst mutig, sicherer, innerlich einfach stabiler und ehrlicher mit Dir. Dein Leben wird viel leichter, Deine Lebensfreude größer. >>Hier geht’s zu den Programm-Infos  >>Hier zum kostenfreien Erstgespräch mit mir, Regine Rossel. Erst dann ist die Buchung möglich.

 

Beeile Dich, denn am 12.09.21 um 19:00h endet die Buchungsfrist!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Die Datenschutzinfo zur Facebookseite findest Du hier.