· 

5 Tipps für mehr Lebensfreude und wie Du Deine Lebenszeit sinnvoll nutzt. Sinnsuche

Wir alle sind mehr oder weniger stark durch die Gesellschaft, unsere Eltern und Lehrenden geprägt. D. h. Bedürfnisse, Glaubenssätze, Ängste oder andere Stressoren, die Du schon als Kind hattest, hast Du auch heute noch (inneres Kind). 

Beispielsweise warst Du als Kind häufig allein, weil Deine Eltern arbeiten mussten; oder Deine Eltern waren stark traumatisiert (Kriegskindergeneration) und konnten Dir daher nicht die Liebe geben, die Du Dir so sehr gewünscht hast, wirst Du als Kind alles Mögliche angestellt haben und heute noch anstellen, um ihre Liebe und Aufmerksamkeit doch noch zu bekommen. Das sind  ganz subtile Programme in Dir, die noch wirken. Auch, wenn Du Dich noch so anstrengst, es wird Dir nicht gelingen! Das weiß ich aus meinem eigenen Leben und der Arbeit mit hunderten von Klientinnen/Klienten.

 

Unbewusst ergreifst Du den gleichen Beruf wie Vater oder Mutter, dem Menschen, dessen Liebe Du Dir am sehnlichsten wünschst; ergreifst das gleiche Hobby, lebst die gleichen Rituale oder übernimmst die gleichen oder ähnlich schmerzhafte Krankheiten und vieles mehr. 

Der Blog als Podcast 

Einfach auf das Bild klicken und Du hörst ihn


Du vertrittst die gleichen Werte, fährst an die gleichen Urlaubsorte oder machst ähnliche Urlaube. Du meinst, Du machst das, weil es Dir gefällt. Kann sein, wahrscheinlicher ist, dass Du es machst, um „ihnen zu gefallen“. Nimm’s einfach mal so an, ohne gleich diese These entrüstet weit von Dir zu weisen. 

Im Unbewussten laufen diese feinen Seelenprogramme subtilst ab

Im Unbewussten laufen feine Programme ab, die Dich in der elterlichen Spur halten. Verändert sich etwas in Deinem Leben massiver, bspw. verstirbt diese „Bezugsperson“, verlierst Du dann Deine Intuition so weit trainiert hast, dass sie Dich jetzt leitet. Ansonsten ist‘s spätestens jetzt die Zeit, Dich mit Dir, Deinem Leben, dem Sinn Deines Lebens, Deinen Bedürfnissen und Deinen eigenen Wünschen auseinanderzusetzen. Hier hilft Dir schnell und leicht u. a. unser Intensivcoachingprogramm „Die selbstbewusste Heldin erwacht“ weiter.

 

Woran merkst Du aber, dass Du nicht DEIN Leben lebst? 

Unter anderem merkst Du‘s daran, dass Dein Leben nicht so läuft, wie’s Dir gefällt. Deine Kraft und Energie schwindet, Du fühlst Dich müde. Du fühlst Dich unwohl in Deiner Arbeit, Deiner Familie oder Deiner Partnerschaft. Du hast ggf. Schmerzen, körperliche bzw. nervliche Probleme und (Erb)Krankheiten - nach dem Motto: „Das hatte meine Mutter“ bzw. „mein Vater auch schon“ oder andere der Familie. Du merkst es daran, dass Du bisher nie wirklich "zuhause", also an Deinem Ort, angekommen bist! Oder daran, dass Du denkst, "war das alles?". Höre auf Dich und diese subtilen Zeichen!

Deine Lebenszeit ist endlich! und möchte sinnvoll genutzt sein

Deine Lebenszeit auf Erden ist begrenzt, auch wenn Du - wie die meisten Menschen - so lebst, als gäbe es nie ein Ende. Dies' kann schneller kommen als Dir lieb ist, besonders dann, wenn Deine Seele den Eindruck hat, dass alles sinnlos scheint: kein Wachstum, keine Veränderung, keine Sinnerfüllung.

 

Statistisch gesehen lebst Du als Mann rund 78,6 Jahre, als Frau 83,4 Jahre. In Tagen umgerechnet, wenn Du heute 50 Jahre alt bist, hast Du als Mann noch rund 10.440 Tage, als Frau 12.190 Leben hier auf der Erde. Das ist nicht so viel finde ich, und Du?

 

Daher frage ich Dich: Wie lange möchtest Du noch Deinen Eltern treu sein, anstatt Dir selbst? Wie lange möchtest Du noch an Deinem Leben vorbei leben und immer noch hoffen auf das, was eh nie eintreten wird - nämlich die Liebe und Deine Anerkennung durch diesen Elternteil?

 

In Wirklichkeit altern wir, ohne gelebt zu haben.

Der deutsche Arzt und Psychoanalytiker Alexander Mitscherlich (20.9.1908 bis 26.6.1982) sagte einst: "Man möchte leben, ohne zu altern; und man altert in Wirklichkeit, ohne zu leben!". Du, wie die meisten Menschen, sind häufig so im Alltag gefangen, der ihr Nachdenken verhindert über das, was ihr Ding bzw. was der Sinn ihres Lebens ist und wie sie ihn erfüllen können? Sie hasten, eilen und sitzen abends erschlagen vorm Fernseher und lassen sich belügen. Sie häufen materielle Güter an, ohne sich je bewusst zu machen, dass sie beim Sterben nichts davon mitnehmen können. Sondern nur jenes, was sie als Seele erlebt, gelernt oder anderen Gutes getan haben. Sie verschieben immer wieder Dinge, die sie gerne machen möchten, auf später (Rentenalter). Und wenn später dann da ist, dann sind sie häufig krank, schwach oder gar tot. Zigfach habe ich das bereits beobachtet. 

Die meisten Menschen sterben, ohne ihre Lebensaufgabe gekannt, geschweige denn verwirklicht zu haben.

Kennst Du Deine Lebensaufgabe? Kennst Du den Sinn Deines Lebens? Liebst Du Dich selbst so sehr, dass Du unbedingt willst, dass Du jetzt glücklich bist? Oder sind Dir andere - wie Deine Mutter, Dein Vater, auch wenn sie schon lange nicht mehr leben, unbewusst so viel wichtiger als Du, so dass Du bzw. Dein inneres Kind immer noch unbewusst versuchen, es ihnen recht zu machen? Dann hör bitte jetzt auf damit. Und fang endlich an, komplett unabhängig davon, DEIN Leben zu leben. Denk an dessen Endlichkeit! 

5 Tipps für mehr Lebensfreude und Lebenssinn

  1. Erstelle Deine Wunschliste
    Schreibe auf ein weißes Blatt Papier all‘ Deine Wünsche und Träume, die Du schon als Kind hattest, teilweise wieder verdrängt, aber immer noch latent in Dir brennen. Schreibe mindestens 10 Dinge auf. Dann schreibe konkrete Termine dahinter bis wann Du sie erfüllt haben willst und starte direkt mit der Planung und Umsetzung des ersten Punktes. Beispielsweise träumst Du davon, einen Tauchlehrgang zu machen. Dann schau‘, wo in Deinem Ort, einer angeboten wird und berücksichtige ihn bei der nächsten Urlaubsortplanung. Nach und nach setzt Du dann die anderen Punkte um, bis Du Deine Liste „abgearbeitet“ hast.

  2. Mach Dich auf den Weg, Deine Lebensaufgabe zu finden und zu verwirklichen
    Die Welt wartet drauf, denn Du bringst alles Nötige dafür bereits mit. Jetzt sagst Du sicherlich, „Aber ich kenne die doch gar nicht“. Klar, gut möglich. Das muss aber nicht so bleiben, denn zusammen können wir beide diese in der Akasha Chronik ermitteln, wie ich es in letzter Zeit gerade mit vielen Menschen gemacht habe. Die Akasha Chronik ist der Wissensspeicher der Menschheit. Ich leite Dich so an, dass Du Deine Lebensaufgabe erfährst. Danach lösen wir die wichtigsten Stolpersteine wie Glaubenssätze, Ängste oder andere inneren Saboteure und machen eine Schritt-für-Schritt-Planung, dass Du sie umsetzen kannst. Wie gefällt Dir das?

  3. Mach‘ Dir Gedanken, was Leben eigentlich für Dich heißt
    Wir sprechen immer vom „Leben“, aber was heißt leben eigentlich für Dich? Für jeden Menschen bedeutet es nämlich etwas anderes. Für die einen ist‘s Kochbücher studieren, die leckersten Rezepte kreieren und das Ergebnis genussvoll mit Freunden zu verspeisen. Für den anderen ist es mit Freunden Skat spielen und ein Mal im Jahr in den Urlaub zu fahren, womit derjenige superglücklich ist. Leben heißt alles, was Dich von Herzen glücklich macht, wobei Du ein Gefühl der tiefen Zufriedenheit und des Glücks hast und woran Du wächst. Für mich, Regine, ist’s beispielsweise einen Menschen von seinen Lebenproblemen durch meine Arbeit als Seelenheilerin, Medium und holistische Lebens- und Erfolgsberaterin zu befreien oder auf einem Berg oben angekommen zu sein und die schöne Aussicht in einer netten Alm zu genießen. Was ist wirklich leben für Dich?

  4. Trainiere Deine Intuition und folge ihr
    Deine höhere Weisheit, also Deine Intuition, weiß genau, was gut für Dich ist. Wenn Du anfängst, wieder mehr auf sie zu hören, dann hast Du bereits einen wichtigen Schritt zum Glück und zur Erfüllung Deines Lebenssinns getan. Diese innere Stimme sitzt in Deiner Herz-Seelen-Gegend. Sie ist die die beste Ratgeberin in jedweder Situation. Hörst Du auf sie, dann liegst Du i. d. R. richtig. Ausgenommen: Du bist in einer Wachstumssituation, sprich, einer neuen, Dich herausfordernden Situation. Dann quatscht Dir eher Dein Ego dazwischen. Das verwechseln die meisten dann mit ihrer Intuition. Mit zunehmender Übung merkst Du aber den Unterschied.

  5. Mache Reichtum, Freude und Liebe zu Deinem neuen Lebensmotto
    Fast alle im deutschsprachigen Raum konzentrieren sich gedanklich auf das, was sie nicht haben bzw. was ihnen fehlt, anstatt sich vorzustellen, was sie gerne hätten und es dann umzusetzen. Du bist ein so wertvoller, liebenswerter und wunderbarer Mensch, der es verdient hat, innerlich und äußerlich reich zu sein, Spaß und Freude zu haben, bei allem was Du tust und sich selbst zu lieben. Wenn Du täglich, bei allem, was Du tust denkst, „Ich bin reich. Ich mache alles mit Freude. Ich liebe mich“, dann wirst Du merken, wie viel mehr Spaß und Freude Du hast, wie sich Dein Leben von Tag zu Tag positiv verändert und wie Du wieder richtig Kraft und Energie bekommst. Du hast die Macht über Dein Leben, sonst niemand!

DU WILLST JETZT GLEICH MEHR SINN IN DEINEM LEBEN?

 

Sehr gute Entscheidung. Lass uns telefonieren, wie's für Dich geht.
Klicke unten auf den orangen Button.
Buche somit Dein kostenfreies, unverbindliches ERSTCOACHING mit Regine

Kommentare: 0

Die Datenschutzinfo zur Facebookseite findest Du hier.