5 Schritte für mehr Selbstwert und Selbstachtung

"Er liebt mich, er liebt mich nicht!"

 

Kennst Du dieses Spiel mit den Gänseblümchen? Du warst als Mädchen in einen Jungen verliebt. Mit Deiner besten Freundin hast Du den armen Gänseblümchen die hübschen weißen Blätter abgezogen und laut abgezählt.

 

Warum ist das so wichtig, dass Dich ein andere liebt? Dich wertschätzt und Dich achtet, beachtet? 

 

Du setzt alles dran, dass er/sie Dir zuhört, Dir immer wieder bestätigt wie gut, schön oder intelligent er/sie Dich findet. 

 

Dennoch - egal wie oft Du die Wort hörst, egal wie sehr er/sie Dich auch achtet, Dir immer wieder bestätigt, wie wichtig Deine Meinung ihm/ihr ist, es bleibt diese Leere. Diese Unsicherheit in Dir. Die der/die andere mit nichts auf der Welt je füllen kann. 

 

Kennst Du dieses Gefüh? 

 

„Mensch erkenne Dich selbst, dann weißt Du alles“,

das sagte Sokrates[1], der große griechische Philosoph.

 

Ja, genau. Darum geht's. Alles, was Du vom anderen hören willst, wie Du behandelt werden willst, das darfst Du erst Dir selbst schenken. Das ist meine langjährige Erfahrung mit mir selbst und meinem Transformationsprozess. Ebenso bei meinen Kundinnen/Kunden.

 

Erst Dir selbst zuhören, Dich selbst kennenlernen, Dich selbst lieben lernen. Dann wird's Dir langsam (fast) egal, ob die anderen/der anderen es tun. Du brauchst dann die Bestätigung nicht mehr, wie's jetzt noch der Fall ist.

 

Aber wie und wo sollst Du anfangen?

 

Du bist mit diesem Thema der Selbstzweifel, der inneren Leer, des Dich-Klein-Fühlens nicht alleine. Diese 5 Schritte habe ich daher für Dich zusammengestellt, die Du schon für Dich umsetzen kannst.

 

Kurz- bis mittelfristig empfehle ich Dir zudem Holistische Lebensberatungssitzungen, in denen wir zusätzlich die tiefen Ursachen, die für Deine Leere, Deine Unsicherheiten in Dir verantwortlich sind, lösen. Erst dann geht's noch leichter für Dich, Deinen Selbstwert zu stärken, Dich selbst zu lieben und wertzuschätzen.

 

Jetzt starte gleich damit, zu erkennen, wie toll und wundervoll Du wirklich bist.  

5 Schritte für mehr Selbstwert und innere Stärke

Schritt 1: Was schätzen die anderen an Dir?


Nimm‘ Dir etwas Zeit für Dich - Deine Zeit -, Stift und Papier. Stell' Dir vor: Du bist Deine beste Freundin/Dein bester Freund, die/der Dich beschreiben soll.

 

Was würde sie/er über Dich sagen?

 

  • Welche Fähigkeiten (Talente) hast Du, die sie/er an Dir schätzt? Kannst Du bspw. gut rechnen oder gut organisieren, so dass Du ihr immer wieder schöne Unternehmungen zusammen macht? Was ist's bei Dir? Was kannst Du richtig gut?
  • Was kannst Du nicht so gut?

 

Schreibe mindestens 10 Punkte auf, die Du gut kannst. Nur maximal fünf, die Du nicht so gut kannst. Dann schau mal, ob die positiven nicht weit stärker sind und die paar wenigen optimierungsfähigen Dinge weit überstrahlen. Lies' Dir diese POSITIVEN Punkte 21 Tage lang täglich mindestens ein Mal durch. Oder höre sie Dir an.

 

 

Schritt 2: Konzentriere Dich nur auf die POSITIVEN, Dich STÄRKENDEN Dinge 
Dann frage Dich, wie fühlst Du Dich, wenn Dir Deine Freundin/Dein Freund solche Dinge sagt?

 

Gut, oder? Positive Dinge geben Dir ein GUTES Gefühl. Negative oder Mangel-Gefühle ein negatives. Das ist zig fach bewiesen. Alles ist Energie!

 

Daher - hör auch auf, Dich laufend selbst zu kritisieren, schlimmer als es früher Deine Mutter/Dein Vater oder Lehrer getan haben. Leider sind wir heute als Erwachsene oft weit strenger mit uns, als die genannte es je waren. Ich kenne diese innere Kritikerin/den inneren Kritiker selbst sehr gut von früher.

 

Bring sie jedoch unbedingt zum Schweigen. In meinem Premiumprogramm >>"Die selbstbewusste Heldin erwacht" habe ich ein ganzes Modul dieser inneren Kritikerin und wie Du sie zum Schweigen bringst, gewidmet. 

 

Konzentriere Dich IMMER auf das Positive, egal ob's bei Deine Arbeit, Deinem Partner/Deiner Partnerin, Deinem Leben oder der politischen Großwetterlage ist.

 

Mit negativen Mangelgedanken schwächst Du nämlich Deine Energie und Deinen Selbstwert. Mit positiven stärkst Du Deine Energie und Deinen Selbstwert! 

 

 

 

 

Schritt 3: Was würde Deine beste Freundin/Dein bester Freund vermissen, wenn Du nicht da wärst? Sag‘ jetzt nur nicht „nix“, denn jeder Mensch ist wertvoll für jemanden. So auch Du.

 

Überleg einfach mal oder frag sie: Ist's vielleicht Dein Humor, Deine Art zu lachen, Deine liebevolle Art, zuzuhören, Dein Mitdenken, Deine Intelligenz oder Deine Fürsorge? Was ist es bei Dir, was andere vermissen, wenn Du nicht auf dieser Erde wärst?

 

Schreib mal mindestens 5 positive Dinge auf. Wenn Dir nix einfallen sollte, dann frag' Deine Familie, Deine Freunde, Deine Kolleginnen/Kollegen. 

 

Mit Deiner Partnerin/Deinem Partner kannst Du auch ein Spiel draus machen: Erst bittest Du ihn/sie, Dir 5 positive Dinge von ihm/ihr aufzuzählen, dann umgekehrt. Und das macht ihr so lange, bis Euch beim besten Willen nichts mehr einfällt. Lass' mich mal in den Kommentaren wissen, was das mit Dir und Euch gemacht hat. 

 

 

Schritt 4: Denke an die Situation, auf die Du heute noch so richtig stolz bist 

Geh nochmal in die Situation und dann das Gefühl danach! Wie hast Du Dich damals gefühlt? Erfüllt? Stolz? Sehr zufrieden? Male Dir diese Danach-Situation nochmal so richtig aus. Sie ist jetzt Deine Ankersituation, wenn Du wieder diese Leere, diese Zweifel, diese Unsicherheit in Dir spüren solltest. 

 

Du bist so großartig, Du bist so wunderbar. Stärke Dich selbst, damit Du es immer mehr auch glauben kannst und fühlst!

 

 

Schritt 5: Lies‘ Dir Deine positiven Punkte mindestens ein Mal am Tag, 21 Tage lang laut durch.

Wenn Du POSITIVES immer wieder liest, siehst und laut hörst, dann geht es in irgendwann in Dein Unterbewusstsein und stärkt Dich. Wenn wir zudem gemeinsam noch Deine tiefen Ursachen lösen, die Dich bisher so unsicher halten, fällt die Umsetzung der oben genannten Punkte leichter. Die Wirkung ist stärker und schneller zu spüren. Du fühlst Dich schneller sicherer und unabhängiger von dem Denken bzw. der Meinung anderer. 

 

Je mehr Du Dir Deinen Wert für Dich selbst und für andere bewusst machst, immer wieder Deine positiven Eigenschaften, Fähigkeiten und Talente Dir aufzählst, anstatt die negativen, desto schöner und selbstbewusster wird auch Deine Ausstrahlung. Sie wird eine Wow-Ausstrahlung. Toller Nebeneffekt: Du wirst unabhängiger von den Ansichten der anderen, weil Du ja weißt, "Ich bin klasse. Ich bin prima. Ich liebe mich" - dann ist es doch (fast) egal, was andere über Dich denken, oder?

 

Gerne kannst Du auch diese Tipps an Deine Freundinnen/Freunde, Kollegen u. a. weiterleiten.


Eigentlich willst Du Dich jetzt gleich sicherer, liebevoller und innerlich erfüllter fühlen? 

  

Dann lass uns telefonieren.

Klicke auf den orangen Button unten für Dein kostenfreies ERSTGESPRÄCH mit mir, Regine.

 


Die Datenschutzinfo zur Facebookseite findest Du hier.