· 

6 Tipps wie Du authentisch wirst und warum #Authentizität für ein gesundes Selbstbewusstsein wichtig ist.

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine #selbstbewusste Ausstrahlung (Charisma) ist Authentizität. Darunter verstehe ich „Echtheit“ und „Wahrheit“. Du bist als authentische Frau/authentischer Mann echt und wahr und kommst damit auch so rüber.

 

Echtes Selbstbewusstsein ist alles andere als künstlich!

 

Kennst Du auch Menschen, die Selbstbewusstsein spielen? Sie geben vor, selbstbewusst zu sein und irgendwie spürst Du, das ist nicht echt. Sie sind betont aufrecht in ihrer Körperhaltung. Sie sprechen sehr laut, teilweise auch irgendwie gekünstelt. Und immer wieder wollen sie die volle Aufmerksamkeit aller auf sich ziehen. Du spürst, irgendwie ist das unangenehm. Das ist leider nicht authentisch.

 

Fühlst Du Dich in der Gegenwart dieser Menschen wohl?

 

Nein, wahrscheinlich nicht. Diese Menschen wissen um ihre Unsicherheit und wollen um jeden Preis vermeiden, dass es andere auch spüren. Leider gelingt ihnen das nicht. Denn die Menschen spüren unbewusst – irgendetwas ist faul. Selbstbewusstseins-Schauspielerinnen und – Schauspieler sind mehr Schein als Sein. Und diese Show kostet sie viel Kraft und viel Sympathie. Sie sind genau das Gegenteil von selbstbewusst und auch genau das Gegenteil von „authentisch“. Du traust ihnen auch nicht, weil Du Dich nicht aufgehoben fühlst, nicht ehrlich behandelt.

 

 

Wer dagegen authentisch ist, der ist vertrauens- und glaubwürdig. Die- oder derjenige hat eine natürliche Ausstrahlung, eine Aura, die Menschen in ihren Bann zieht. Sie oder er ist einfach so wie sie oder er ist, natürlich, ohne Show, ohne etwas vorzugeben zu sein, was sie bzw. er nicht ist.

 

Authentizität ist sympathisch, mitreißend, begeisternd.

Selbstbewusstsein kommt nur mit Authentizität, niemals ohne einher. Diejenige/Derjenige ist sich ihrer/seiner SELBST-bewusst. Das heißt, sie/er weiß,

 

  •  wie sie/er selbst ist
  • was sie/er kann bzw. nicht kann
  • wo ihre/seine Begabungen liegen und wo nicht
  • was sie/er will bzw. nicht will und
  • wie sie/er es erreicht.

 

Diese Menschen ruhen in ihrer Mitte. Sie sind in sich verankert, wenig schmeißt sie aus dieser inneren Ruhe und Gelassenheit. Diese innere Sicherheit ist fast magisch für alle anderen, besonders unsicheren Menschen. Diese möchten auch so sein, weil sie spüren, das Leben ist leichter.

 

 

Auch Menschen, die nicht selbstbewusst sind, aber einfach sind wie sie sind, auch in ihrer Unsicherheit, sind ebenfalls authentisch. Sie geben nicht vor anders zu sein, als sie wirklich sind. Sie haben sich mit ihrer Unsicherheit und dem dadurch begrenzten, anstrengenden Leben, abgefunden. Das ist auch eine Variante, allerdings bevorzuge ich die „selbstbewusste“, weil sie mir mehr Freiheit und Gestaltungsraum für mein Leben lässt. Und ich liebe die Freiheit!

 

Wie wirst Du nun authentisch? 6 Tipps

  1. Du solltest Dich mit Dir beschäftigen: Du solltest Dich wirklich kennenlernen. Was macht Dich aus, was macht Dich besonders. Ich behaupte mal, dass die wenigsten Menschen sich wirklich kennen.
  2. Du solltest Dich annehmen so wie Du bist, auch Deine Optimierungspotenziale. Das fällt vielen Menschen schwer, Dir wahrscheinlich auch. Wir leben nämlich in einer Gesellschaft, besonders auch in den Unternehmen, wo Fehler und Schwächen fast tabu sind.
  3. Du solltest Dir selbst verzeihen. Jeder Mensch macht Fehler. Das ist absolut menschlich. Wenn Du das erkennst, dann kannst Du die/den anderen leicht um Verzeihung bitten und umgekehrt auch Entschuldigungen einfordern. Wichtig ist, wenn Du mal daneben gehandelt hast, dann verzeihe auch Dir selbst!
  4. Du solltest Dich lieben, so wie Du bist. Auch das fällt vielen Menschen schwer, weil sie wenig an sich als liebenswert ansehen. Beziehungsweise, sie wissen nicht, wie’s geht. So war das auch bei mir. Ich wusste nicht, wie ich es anstelle mich selbst zu lieben. Ein Transformationsprozess, der mir irgendwann mit Hilfe von Coaches gelang!
  5. Du solltest zu Dir stehen und Dir selbst vertrauen. Also, egal, was Du machst, welche Fehler oder guten Dinge Du gemacht hast, Du stehst 100%-ig zu Dir. Genauso wie Du es bei einem guten Freund/einer guten Freundin machen würdest. Auch das ist eine Herausforderung für viele Menschen, war es bis vor Kurzem auch für mich.
  6. Du findest Dich klasse – einfach, weil Du so bist wie Du bist. Klar bist Du nicht perfekt, aber in Deinem Unperfekt-Sein nimmst Du Dich zu 100% an und findest Dich total in Ordnung.

 

Ui, denkst Du jetzt, das kann ich so nicht. Irgendwie stehen Dir da die Dinge im Weg, die Du früher über Dich gehört hast, wie Du angeblich bist bzw. nicht bist. Herabwürdigende, abwertende Dinge, die Deine Eltern, Lehrer, Klassenkameradinnen/-kameraden zu Dir gesagt haben, die Du mittlerweile so verinnerlicht hast?

 

 

Diese alten Programme halten Dich (noch) ab, authentisch und selbstbewusst zu sein.

 

Aber nur so lange, wie Du es zulässt und nichts dagegen unternimmst. Ich kenne das gut, denn ich wurde häufig verletzt und herabgewürdigt. Mit anderen verglichen zog ich immer den Kürzeren in den Augen meines engsten Umfeldes. Mein #Selbstbewusstsein war Langezeit im tiefsten Kellergeschoß meines Seins und meine Authentizität bestand aus einer sehr, sehr unsicheren jungen, später erwachsenen Frau, die Selbstbewusstsein spielen musste, um halbwegs bestehen zu können.

 

Heute ist das um 180 Grad gedreht, denn heute erfülle ich die oben genannten 6 Punkte. Daher weiß ich genau, wie es Dir jetzt geht und wo Du hinwillst. Und ich weiß auch WIE Du es schaffen kannst.

 

 


Wie habe ich den Dreh geschafft?

 

Ich habe mich verändert, bin aus meiner Komfortzone immer wieder ausgestiegen und habe sie ausgedehnt, …

 

  1.  indem ich genau das gemacht habe, was ich oben in den 6 Punkten beschrieben habe.
  2. indem ich mich auf meinen Weg gemacht habe, alle meine inneren Boykotteure mit Hilfe von energetischen Heilmethoden eliminiert habe.
  3. indem ich mir ganz oft eine wunde Nase geschlagen habe, dann darüber nachdachte, was ich jetzt wieder falsch gemacht habe und mich dann beim nächsten Mal anders, klüger verhalten habe.
  4. indem ich bei jeder gescheiterten Beziehung geschaut habe, was mein Anteil am Scheitern war, den ich zu verantworten hatte (#Selbstverantwortung) und mir verziehen habe. Aber auch daraus gelernt habe, und es beim nächsten Mal besser gemacht habe. Dadurch habe ich viele Fehlverhalten ausgemerzt.
  5. indem ich eine große Vision von meinem Leben hatte und noch habe, der ich immer gefolgt bin und noch folge (Orientierung). Ich weiß wie ich leben, was ich erreicht haben möchte und was ich dafür tun muss, um dies zu verwirklichen. Und ich mache alles dafür – täglich!
  6. indem ich immer lerne und aus allem, was mir begegnete, gelernt habe.
  7. indem ich mich coachen lasse und immer habe coachen lassen. Ich investiere in mich. Und vieles andere mehr!

 


Warum ist Authentizität wichtig für die selbstbewusste Ausstrahlung?

Wie ich schon sagte: Du bist sympathischer, wenn Du authentisch bist, als wenn Du es nicht bist. Die Menschen glauben und vertrauen Dir, weil sie Deine Echtheit spüren. Glauben und Vertrauen ist die Basis jeder guten Beziehung, auch zu Dir selbst. Das Leben ist so viel leichter, als wenn Du irgendetwas spielen musst, um halbwegs anzukommen. Letzteres kostet unheimlich viel Energie. Also authentisch sein, gibt Dir Energie und Sympathie. Du kannst Dich täglich im Spiegel anschauen, ohne Dich schämen zu müssen. Du stärkst Dich selbst, indem Du zu Dir stehst. Du weißt, was Du willst, was das Leben viel leichter macht. Und Du hast den Mut es umzusetzen, anstatt zu „fliehen“ oder anzugreifen. Damit erreichst Du Deine Wünsche, Träume und Ziele. Du wirst von vielen Menschen geschätzt, was Dich stärkt.

 

 

Wenn Du es willst, schaffst Du es auch, authentisch und selbstbewusst zu sein.

 

Was ich geschafft habe, schaffst Du auch. Vorausgesetzt, Du möchtest es und bringst die Disziplin auf, um dies auch umzusetzen. Selbstbewusstsein braucht Authentizität. Authentizität zu erreichen braucht Mut, Ausdauer und den Wunsch, erfolgreich darin zu sein. Schließlich ist ein selbstbewusstes Leben auch ein selbstbestimmtes Leben. Es ist frei, erfolgreich, leicht und glücklich – in vieler Hinsicht. Es lohnt sich auf jeden Fall für Dich und Dein Umfeld.

 

 

Mach es - JETZT.

 

Ich ermutige Dich von ganzem Herzen, Dich auf den Weg zu DIR SELBST zu machen – mit allen Konsequenzen. Sei Du selbst, sei authentisch, steh‘ zu Dir. Wenn Du nicht zu Dir stehst, wenn Du Dir nicht vertraust, Dich nicht liebst…, dann macht es auch kein anderer. Schließlich ist Dein Leben immer der Spiegel von Deinem inneren Seelen- und Seins-Zustand. Alles, was Dir im Leben nicht gefällt, musst Du erst innen verändern, damit es sich auch Außen, also in Deinem Leben verändern kann. Ich wünsche Dir auf jeden Fall ein gutes Gelingen.

 

Gerne begleite ich Dich ein Stück auf Deinem Weg zu Dir, zu Deiner #Authentizität und Deinem selbstbewussten Leben. In einem kostenfreien, unverbindlichen Klarheitsgespräch zeige ich Dir gerne den Weg dahin auf.   

 


 

 

 

 

 

 

#selbstbewussteAusstrahlung; #Charisma; #Selbstverantwortung; #Selbstbewusstsein; #RegineRossel; #authentischsein; #Authentizität;

 

#selbstbewusstesLeben

 


Die Datenschutzinfo zur Facebookseite findest Du hier.